Archiv des Autors: KE

7.April 2017 | “Immobilien, Geld und Hassmusik. Die Netzwerke der Neonazis“ Film mit Diskussion

Zeit: 7.4.17, 19:30 Uhr
Ort: [L50], Lassallestraße 50, Erfurt

Der Beitrag des MDR-Magazins „Exakt“ zeigt Strukturen der Neonazis in Sachsen und Thüringen, aber auch deren bundesweite Vernetzung, zentrale Akteure, Zusammenhänge und Geldflüsse.
Der s.P.u.K. e.V: zeigt am 7.April  die Doku und diskutiert mit einer der Filmemacher*innen darüber.

5.April 2017 | Buchvorstellung „Abgeschoben aus Erfurt. Dokumente zur ‚Polenaktion’ 1938“

Zeit: 05.04.2017, 18 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 4/5
Eintritt frei

Der Arbeitskreis „Erfurter GeDenken 1933-1945“ lädt zu einer szenischen Lesung in die Begegnungsstätte Kleine Synagoge ein. Im Mittelpunkt stehen Schicksale Erfurter Familien, die Ende Oktober 1938 von der Abschiebung nach Polen betroffen waren. Die Aktion gilt als die früheste Massendeportation der Shoa. Das historische Thema fordert zum Nachdenken über antisemitische, rassistische und andere menschenverachtende Positionen sowie über Asyl- und Flüchtlingspolitik auf.
> Mehr Informationen zum Buch

05.03.17 | 14 Uhr | Stadtrundgang „Frauen im NS“

Sonntag, 05.März 2017 um 14:00 Uhr
Treffpunkt: Fischmarkt, Erfurt

Ein kostenloser Stadtrundgang der Projektgruppe Erfurt im Nationalsozialismus.

Beim Stadtrundgang wird sich dem Frauenbild im Nationalsozialismus anhand von verschiedenen Themenbereichen wie Bildung, Berufsleben, Politischem Engagement oder auch Widerstand gegen den NS angenähert. Darüber hinaus werden Handlungsspielräume von Frauen der Erfurter NS-Geschichte diskutiert.
Der Stadtrundgang findet im Rahmen des diesjährigen Frauenkampftagsbündnis in Thüringen statt. Mehr Infos unter:
http://frauenkampftagthueringen.blogsport.de/

11.Februar | Feministisch sprachhandeln – was heißt das? wie geht das?

 

 

 

 

Zeit: 11.02.2017, 10-14 Uhr
Ort: Frauenzentrum Erfurt, Pergamentergasse 36

In der Veranstaltung wird diskutiert, wie wichtig sprechen und schreiben ist, um sich anwesend zu fühlen in der Welt, neue Perspektiven wahrzunehmen, Gewalt anzusprechen und zu bekämpfen, sich verbunden zu fühlen. Wir schreiben, stellen Formen, Texte und Ideen vor und probieren vieles aus. Wir vernetzen uns, reden über die Möglichkeiten der Veränderung, lachen zusammen.
Mit dem Team „feministisch sprachhandeln“ in Kooperation mit dem FrauenZentrum Erfurt.
Im Rahmen der Frauenkampftage 2017

Anmeldung erforderlich bis 10.02.: frauenkampftag.jena@googlemail.com

Ausschreibung und Projektanträge 2017

Der Lokale Aktionsplan gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt / Partnerschaft für Demokratie fördert in 2017 wieder Projekte, in denen sich Menschen für Vielfalt, Demokratie und Weltoffenheit einsetzen.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

2017 Projektausschreibung LAP PfD Erfurt mit den förderfähigen Themenfeldern
Antragsformulare
Fristen für Großprojekte /Sitzungen des Begleitausschusses

Noch bis 26.02.17 | LAP Ausstellung: „Wir machen mit – für ein weltoffenes Erfurt!“

Projektausstellung im Rathaus Erfurt, Etage 1 Galerielap-ausstellung-etage-1

> Flyer zur Ausstellung

Der Lokale Aktionsplan gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt ermöglicht seit 2012 die Umsetzung von kreativen und vielfältigen Projekten in der Thüringer Landeshauptstadt.
Wir möchten Ihnen mit dieser Ausstellung zeigen, dass wir uns gegen Ausgrenzung und Diskriminierung positionieren. Wir möchten Ihnen präsentieren, wie sich Menschen in Erfurt für Vielfalt, ein friedliches Miteinander und für Weltoffenheit einsetzen.

Sehen und hören Sie…
… wie sich Menschen tagtäglich ehrenamtlich engagieren.

Die Ausstellung stellt auf mehr als 20 Tafeln einen inhaltlichen Querschnitt der vom LAP Erfurt geförderten Projekte aus den Jahren 2015 und 2016 dar. Wir möchten Sie zum Mitmachen und Vernetzen anregen. Die Ausstellung ist bis zum 26.02.2017 im Rathaus Erfurt zu sehen.