Archiv der Kategorie: LAP Projekte 2014

Dokumentationsfilm zur Kammwegklause ist online

Video ansehenkwk_blog

Die Kammwegklause ist eine Kneipe auf dem Erfurter Herrenberg, die in den letzten Jahren immer wieder Schlagzeilen als rechtes Szenelokal machte. Regelmäßig organisieren Rechtsextreme dort Liederabende und Konzerte.
Der Verein der Filmpirat*innen hat 2014/2015 eine 14-minütige Videodokumentation erstellt. Dabei war es den Filmmacher*innen besonders wichtig, die Anwohner*innen des Herrenberges und Bürger*innen anzusprechen: „Wir hoffen damit zur Diskussion um die Kammwegklause beizutragen.“

20.Juli | 19 Uhr | Filmpremiere: „Die Kammwegklause – Über den Umgang mit einem rechtsextremen Zentrum in Erfurt“

kwk_blogDer Film der Filmpiraten Erfurt wird gezeigt im Stadtteilzentrum Herrenberg, Stieler Straße 3, Erfurt

„Die Kammwegklause ist eine Kneipe auf dem Herrenberg, die in den letzten Jahren immer wieder Schlagzeilen als rechtes Szenelokal machte. Regelmäßig organisieren Rechtsextreme dort Liederabende und Konzerte. Als Filmpirat*innen haben wir uns das Thema Ende 2014 angenommen und eine 14minütige Videodokumentation erstellt. Am kommenden Montag, den 20.Juli um 19 Uhr soll die Videodokumentation erstmals im Stadtteilzentrum Herrenberg öffentlich gezeigt werden. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.“

Weiterlesen

Kein Bier mit Nazis! Bierdeckelaktion

DGBj-Thueringen - Bierdeckel DGBj-Thueringen - Bierdeckel2

Diese Bierdeckel können die ErfurterInnen in der Vorweihnachtszeit in Kneipen, Gaststätten und an Ständen des Weihnachtsmarktes in Erfurt entdecken.

Durch die Aufschrift „Kein Bier für Nazis! Das deutsche Reinheitsgebot gibt’s nur bei Bier!“ sollen Menschen ins Gespräch über Rassismus im Stadtgebiet kommen. Denn rassistische Pöbeleien oder Angriffe gehören leider (immer noch) zum Alltag von Menschen, die in Erfurt leben. Dies als Problem zu erkennen und eine Öffentlichkeit dafür herzustellen, ist das Ziel der Bierdeckelaktion der DGB Jugend Thüringen.

 

Interkulturelles Lichterfest am 20.Dezember

Wann? Am 20.Dezember 2014, ab 15 Uhr bis in den Abend hinein

Wo? Offene Arbeit Erfurt, Allerheiligenstraße 9

Menschen verschiedener Religionen und Kulturen sind zu diesem Fest eingeladen. Sie kommen zusammen, um allen – und insbesondere Menschen, die in Erfurt Zuflucht gefunden haben – ein gemeinsames Erlebnis und Kennenlernen zu ermöglichen. Das Licht spielt in allen Kulturen der Welt eine wichtige Rolle, deshalb geht es darum, Gemeinsamkeiten hervorzuheben.  Das Fest soll ein Schritt zu einem friedlichen und toleranten Miteinander in Erfurt sein.

Johannesvorstadt: Ideenwerkstatt 2015 – Vernetzung und Austausch

Am 05.12.2014 um 16 Uhr lädt der s.P.u.K. e.V. zu einer Ideenwerkstatt im Projekt “Colourful Hood” ein.

„Rechtspopulismus, Flüchtlingsunterstützung, Nazisymbole, Alltagsrassismus, alternative Lokalgeschichte, … Gemeinsam mit Euch wollen wir auf die Aktivitäten im Viertel in diesem Jahr zurückblicken und Pläne fürs neue Jahr spinnen: Was lief gut und soll fortgeführt werden? Wie und zu welchen Themen wollen wir uns gemeinsam engagieren? Welche Ideen habt ihr für 2015, die ihr mit uns umsetzen wollt? Getreu unserem Motto: „aufschlagen | mitreden | umsetzen“

Rassismus. Geschichten aus dem Alltag

Am 4.12.2014 um 20 Uhr veranstaltet der s.P.u.K. e.V. in seinem Projekt “Colourful Hood” eine Lesung zum Thema Alltagsrassismus.

Es sind manchmal nur kleine Gesten, Blicke, manchmal auch laute Debatten am Stammtisch. Ressentiments gegen die Anderen begegnen uns überall, werden aber von den nicht direkt Betroffenen seltener wahrgenommen.
Die Lesung besteht aus Textfragmenten, teilweise von Flüchtlingen selbst geschrieben, aktueller Literatur entnommen und mit Zeitungsmeldungen versehen. Ein Potpourri, dass zum Nachdenken einladen soll.