Archiv der Kategorie: LAP Projekte 2015

05.10.16 | Hass im Netz. Vortrag und Diskussion

05.10.2016, 19:30 Uhr
Ort: [L50], Lassallestraße 50, 99086 Erfurt

„In sozialen Netzwerken scheinen Hetze und Hass keine Grenzen gesetzt zu sein und Rechtspopulist*innen gelingt es vor allem dort den öffentlichen Meinungsraum zu besetzen. Wir wollen konkrete Beispiele von Menschen und Gruppen aus Thüringen ansehen und gemeinsam diskutieren, welchen Mechanismen Hetze im Netz unterliegt, wie Algorithmen, Filterblasen und Co funktionieren und ob strikteres Vorgehen der Anbieter gegen Hasskommentare eine Strategie sein kann. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.“ (s.P.u.K. e.V.)

Wichtiger Hinweis zur Hausordnung:
Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, in den Räumen des Veranstalters nicht erwünscht und werden über die Durchsetzung des Hausrechtes ausgeschlossen.

Welcome Map – Stadtkarte zum Ankommen und Zurechtfinden

WelcomeMap hier anschauenwelcomemap_cover

Der Welt(t)raum e.V. hat 2015 eine Übersichtskarte erstellt, die Flüchtlingen das Ankommen und Zurechtfinden in Erfurt erleichtern soll. Darauf sind wichtige Adressen und Anlaufstellen nach Kategorien geordnet und in 5 Sprachen angegeben.
Hinweis: Die Übersetzung ins Arabische und Dari ist noch nicht korrekt, wird aber voraussichtlich bis Ende Mai überarbeitet.

Buch über den „Raum für Gedanken“ erschienen. Flucht, Asyl und Nachbarschaften.

raumfuergedanken_deckblatt2015 reisten die Künstlerin Kathrin Ollroge und ihr Team mit ihrem „mobilen Wohnzimmer“ durch Thüringen. In diesem „Raum für Gedanken“ wurden insgesamt über 300 Gespräche mit Einheimischen und Flüchtlingen zum Thema Flucht, Asyl und Nachbarschaft geführt und aufgezeichnet.
An drei Tagen war Frau Ollroge auch in Erfurt: am Moskauer Platz, auf dem Anger und beim Stadtteilfest am Wiesenhügel. Alle Gedankenprotokolle und Portraits der Befragten sind nun in einer Publikation erschienen. Die Publikation kann beim LAP Erfurt/ Radio F.R.E.I. angeschaut und ausgeliehen werden.

 

Interview aus dem Jahr 2015 vom Raum für Gedanken am Wiesenhügel: Link zum Interview

15.Dezember | 19 Uhr | …alles Täter, keine Opfer? Die Folgen der NSU-Morde und das (fehlende) Erinnern an die Opfer

Plakat zur Veranstaltung
NSU151215Am 15.12.2015 um 19 Uhr in der [L50], Lassallestraße 50, 99086 Erfurt
Die Veranstaltung ist kostenlos.

Gesprächsrunde mit:
  • Tamer Düzyol, Mitarbeiter des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses
  • Özge Pınar Sarp, engagiert bei NSU-Watch
  • Kirsten Neumann, engagiert sich in Kassel für die Erinnerung an Halit Yozgat

Für den Veranstaltungstext bitte hier weiterlesen:

Weiterlesen

„Willkommensbibliothek“ für Flüchtlinge und Einheimische

stattreisenInterview mit Eike Küstner von Stattreisen über den Verein und das Projekt „Willkommensbibliothek“:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Mit der Veranstaltungsreihe „Willkommensbibliothek“ laden Stattreisen Erfurt und die Erfurter Stadtbibliothek bis Weihnachten zu verschiedenen Veranstaltungen in die Stadtteilbibliothek am Berliner Platz ein. Begegnungen zu ermöglichen ist eines der wichtigen Anliegen der Veranstaltungsreihe. Den in Erfurt gelandeten Menschen aus Syrien und anderen Krisenregionen sollen die Erfurter ein Stück ihrer Kultur zeigen und natürlich auch einiges über die Herkunft der Flüchtlinge erfahren. Die Veranstaltungen richtet sich an Flüchtlinge und Einwohner*innen des Quartiers und natürlich alle Interessierten.

Alle Veranstaltungen im Überblick – in der Bibliothek am Berliner Platz 1:

  • Samstag, 21.11. 2015, 14 Uhr: Woher kommst Du? Erzählkaffee
  • Dienstag, 24.11.2015, 14 Uhr: „Spiel mit!“- Brettspiele gemeinsam entdecken
  • Samstag, 5.12. 2015, 10 Uhr: Apfel, Birne und Co.: gesundes Erzählfrühstück
  • Dienstag, 8.12. 2015, 14 Uhr: Winterbräuche der Welt: Rätsel und Quizrunden rund um die Jahreszeiten
  • Dienstag, 15.12. 2015, 14 Uhr: In achtzig Tönen um die Welt! Musik und Lieder
  • Samstag, 19.12. 2015, 10 Uhr: Tanz der Toleranz: Geschichten, Musik und Tänze vom Miteinander

1.Dezember | Gesprächsabend mit Karl-Heinz Voigt

1.12.2015, 19 Uhr
L50, Lassallestraße 50

Aktive aus der Basisgruppe Erfurt des „Thüringer Verbandes der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten“ und der s.P.u.K. e.V. laden zu einem Gespräch mit dem Kameraden und Antifaschisten Karl-Heinz Voigt ein.
Herr Karl-Heinz Voigt ist der Sohn eines Buchenwaldhäftlings, 90-jährig – aber noch hellwach und immer aktiv am politischen Geschehen beteiligt. Er weiß persönliches Erleben und historische Abläufe aus 4 unterschiedlichen politischen Systemen interessant zu erzählen und so manche Episode einzuflechten.

Die Veranstaltung des ist Teil des Projekts „Get organized – die [L50] als Ort des Wissensaustauschs und der Vernetzung gegen Rassismus und Neonazismus“ des s.P.u.K. e.V.