„Keinen Meter deutschen Boden“ – Kurzfilmreihe über die extreme Rechte in Thüringen | Interview mit Mobit und Filmpiraten

film-tour keinen Meter

Bild: Mobit

Radio F.R.E.I. sprach mit Stefan von Mobit und Jan von den Filmpiraten über die Kurzfilmreihe zur extrem Rechten in Thüringen.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Mehr als 120 rassistische Demonstrationen, fast 50 RechtsRock-Veranstaltungen und zahlreiche neue extrem rechte Organisationen – Die extreme Rechte in Thüringen ist so aktiv wie lange nicht. Fast ein Jahr haben die Filmpiraten mit der Kamera diese Entwicklung begleitet und mit dem MOBIT-Team gemeinsam eine Filmreihe entwickelt. Dabei sind sechs Kurzfilme entstanden.

Wie kam die Idee zustande? Wie ist die Situation des Rechtsextremismus in Thüringen? Welche Herausforderungen gab es bei den Filmarbeiten? Worum geht es in den Filmen und wo kann man sie ansehen?

Radio F.R.E.I. sprach mit Stefan von Mobit und Jan von den Filmpiraten über die Kurzfilmreihe zur extrem Rechten in Thüringen.

Zu Beginn des Interviews ist der Trailer der Kurzfilmreihe zu hören.

Themen der Kurzfilme:

»Rassistische Mobilisierung gegen Geflüchtete«
»Menschenfeindliche Einstellungen in der Gesellschaft«
»Antisemitismus heute«
»Kommunalparlamente als Bühne«
»Erlebniswelt RechtsRock«
»Immobilien der Szene«