Schlagwort-Archive: HoGeSa

25.6. | 19 Uhr | Umgang mit ThüGida, Nazis und anderen Rassist_innen – Wie weiter?

Diskussions- und Gesprächsrunde am 25.06.2015 in der [L50], Lassallestraße 50, Erfurt

„Sügida, Thügida, Hogesa, Der III. Weg, BZH – egal, ob Suhl oder Gotha, Erfurt oder Saalfeld: Derzeit vergeht keine Woche, in der nicht Nazievents in Thüringen stattfinden.

Gegenmobilisierungen kosten Zeit und Kraft und halten einen von dem ab, was man eigentlich politisch machen will. Viele Gruppen und engagierte Personen stehen gerade vor diesem Dilemma, dem wir uns in einer Diskussions- und Gesprächsrunde nähern wollen.

Wir wollen gerne mit möglichst vielen unterschiedlichen Aktiven in Erfurt darüber reden, wie sie die aktuelle Situation einschätzen und wie der eigene Umgang damit aussieht bzw. aussehen kann. Deshalb laden wir Euch ein, am 25.06.2015 vorbei zu kommen und mit zu diskutieren. “ (s.P.u.K. e.V.)

2.Mai | Rechte Hooligan-Demo in Erfurt

HEad25

Der Verein „Gemeinsam Stark Deutschland“ hat seine für den 15.03. in Erfurt geplante Demonstration auf den 2.Mai 2015 verschoben. Das Motto: „€žHand in Hand, für unsere Kinder und unser Land!“€œ Hooligans und Neonazis wollen an diesem Tag gemeinsam gegen den Islam und Salafisten, Flüchtlinge und Andersdenkende auf die Straߟe gehen.

Einen Tag vorher – am Freitag, 1.Mai – will außerdem die Thüringer NPD in Erfurt und in Saalfeld demonstrieren.

Gegen die Hooligan-Demonstration in Erfurt sind auch für den 2.Mai nach wie vor verschiedene Aktionen bzw. Proteste der Zivilgesellschaft in der Stadt geplant:

  • Bündnis „€žPlatzverweis für rechte Hooligans! Rote Karte für Rassismus und Nationalismus!“€œ, das gegen einen bevorstehenden Aufmarsch rechter Hooligans und Neonazis mobilisiert: http://platzverweis.noblogs.org/
  • Sondersendung mit Interviews und Beiträgen bei Radio F.R.E.I.
  • Kundgebungen in der Stadt

28.April | 19 Uhr | Infoveranstaltung gegen den Nazi-Hool-Aufmarsch am 2.Mai in Erfurt

Am 28.04.2015, 19:00 Uhr im veto (Papiermühlenweg 33, Erfurt)

„80.000.000 Hooligans – Infoveranstaltung gegen den Nazi-Hool-Aufmarsch am 2. Mai in Erfurt“
mit Michael Weiss (apabiz e.V.) und Infoladen Sabotnik. Im Rahmen der Mobilisierung gegen den Nazihoolaufmarsch und der Kampagne „Es geht auch ganz anders!“

Ankündigungstext:

Weiterlesen

verschoben! I Infoveranstaltung zu Hooligans: Hintergründe und Strukturen

Die Infoveranstaltung mit Michael Weiss (apabiz e.V.) und Infoladen Sabotnik ist verschoben. Der Ausweichtermin wird rechtzeitig hier bekannt gegeben.

„Nachdem am 26. Oktober 2014 bis zu 5000 Nazis und Rassisten unter dem Label „Hooligans gegen Salafisten“ in Pogrom-Stimmung durch Köln zogen und Jagd auf vermeintlich Nichtdeutsche, Linke und Journalisten machen war der mediale Aufschrei enorm.

Weiterlesen

ABGESAGT: Hooligan-Demo am 15.03. in Erfurt – und Gegenprotest

Platzverweis

+++++ DIE VERANSTALTER HABEN DIE DEMONSTRATION ABGESAGT! +++++ (Stand: 10.03.2015)

Für den 15.März 2015 hat der Hooligan-Verein „Gemeinsam Stark Deutschland“ eine bundesweite Demonstration mit 1.000 TeilnehmerInnen in Erfurt angemeldet. Der Nürnberger Verein steht dem extrem rechten Spektrum der „Hooligans gegen Salafisten“ (HogeSa) nah, das mehrfach für gewalttätige Ausschreitungen – u.a. im Oktober 2014 in Köln  – verantwortlich war.

Das Motto für den 15.03. lautet „Gemeinsam gegen Salafisten“ – damit will der Verein für seine extrem rechten Ziele werben und verbreitet dabei offenen Rassismus und Hass gegen den Islam.

Der LAP Erfurt spricht sich eindeutig gegen diese Inhalte und den damit einhergehenden Rassismus aus! Wir wollen gemeinsam am 15.März in Erfurt Farbe bekennen für eine gewaltfreie und vielfältige Stadt.

Anlässlich der Hooligan-Demonstration sind verschiedene Aktionen bzw. Proteste in der Stadt geplant. Bisher bekannt: