Interview: Interdisziplinäre Sudankonferenz in Erfurt

„Völkermord in Darfur – Anklage gegen Bashir – Referendum im Süden – Unabhängigkeit – Bürgerkrieg im Südsudan? Die internationale Bedeutung dieser Ereignisse wird zwar betont, aber in der medialen Öffentlichkeit, gesellschaftlich und politisch nicht weiter verfolgt.“ Aufgrund dieser Einschätzung organisiert die Hochschulgruppe SOS Dafur am 28.2. und 1.3.2014 eine interdisziplinären Sudankonferenz in Erfurt. Dieses Projekt wurde u.a. vom LAP Erfurt gefördert.

Radio F.R.E.I. sprach mit Daniel Zeiler über Inhalte und Ziele der Konferenz.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.