Archiv der Kategorie: Mediathek

Interviews zum Nachhören

29. Juni 2019 | FLIT* FOR ACTION – feministischer Kongress

Motto: Feministisch – Zusammen – Arbeiten
Samstag 29. Juni 2019
Ort: offenes Jugendbüro filler. Schillerstraße 44, Erfurt

Kongress mit Diskussionen und Workshops: 10 bis 18 Uhr
Mitbring – Grillen: ab 18 Uhr

>> Interview bei Radio F.R.E.I. anhören
mehr Infos: http://frauenkampftagthueringen.blogsport.de/

LAP-Magazin auf Radio F.R.E.I. | Sendung vom 26. Juni 2019 nachhören

Die aktuelle LAP-Sendung kann 7 Tage lang in der Mediathek von Radio F.R.E.I. nachgehört werden – komplett mit Musik:
>> zur Sendung

Themen der Sendung:
* Theaterstück „TRACES“ – Spuren. Eine Recherche zu kolonialen Spuren in Berlin und Lomé.
* Aktivenkonferenz „Aufstehen gegen Rassismus“ am 29./30. Juni 2019 in Erfurt

5. Juli 2019 „TRACES“ – eine theatrale Recherche zu kolonialen Spuren in Berlin und Lomé.

Open Air Veranstaltung
Freitag, 5. Juli 2019
Einlass: 19:30 | Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 4 – 6 €
frau korte, Magdeburger Allee 179, 99086 Erfurt

>>> Interview bei Radio F.R.E.I. anhören

TRACES ist eine Koproduktion zwischen X Perspektiven (Deutschland / Schweiz, www.x-perspektiven.com) und der Compagnie Artistique Carrefour (Togo). In zwei Recherche- und Probenphasen in Lomé (Feb-Mär 19) und Berlin (Jun-Jul 19) entwickelten 12 junge Erwachsene unter theaterpädagogischer Leitung zwei Performances.
Wir freuen uns, die erste der beiden Performances in Erfurt präsentieren zu können:

TRACES vol.I: Ein Theaterstück zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Ein Stück zwischen zwei Ländern, vielen Identitäten und unzähligen Versionen der Geschichtsschreibung. Ein Stück, in dem König Mlapa auf Salvini trifft, Bismarck an Sonnenallergie leidet und die Bücher von Frantz Fanon zur Pflichtlektüre in der Schule ausgerufen werden. TRACES vol.I – Versuch einer gemeinsamen Erinnerung, Versuch einer Utopie.
Das Stück wird in einer Mischung aus deutsch, französisch und englisch aufgeführt.
Im Anschluss an das Theaterstück bleibt noch Zeit für Fragen und eine Diskussionsrunde.


Regie, Konzept, Produktionsleitung: Eliana Schüler, Valeria Stocker, Jean Koffi Edem Touglo
Spieler*innen: Hanifatou S. Dobila, Marléne Douty, Raoul Ket, Félicité Kodjo-Atsou, Isabel Kwarteng-Acheampong, Auro Orso, Moïse Pak, Fabrice Paraiso, Maud Ruget, Stephanie Treichel, Annkatrin Votteler-Veit, Anne Zöppig
Grafik: Clara Brandt
Assistenz: Sonia Akou Novinyo, Mirjam Oschwald

14. Juni | Refugee Gambarab – Ein transkulturelles Wochenende von Gambia bis Arabien

>>> Interview bei Radio F.R.E.I. nachhören

14./15. Juni 2019

Kulturquartier Schauspielhaus, Klostergang 4, Erfurt

Ein Wochenende mit:
Fotoausstellung über Gambia, Infostände, Konzert Shkoon, Party, Dekolonialer Stadtrundgang, Workshop zu Fluchtursachen, Film, Essen und Musik!

>>> Programm im Flyer

organisiert durch: dindingo-Gambia e.V., Slow Budget Productions und KulturQuartier Erfurt e.V. in Kooperation mit: Seebrücke Erfurt und Decolonize Erfurt

22. Mai | Kommunale Handlungsmöglichkeiten in der EU-Migrationspolitik

Bild könnte enthalten: Text

>>> Mitschnitt auf Radio F.R.E.I. nachhören

22.05.2019, 18:30 Uhr | Universität Erfurt, KIZ, Hörsaal 2

Anlässlich der nach wie vor unveränderten Situation in Europa strebt die Seebrücke weiterhin Lösungen auf kommunaler Ebene an. Auch Städte weit im Landesinneren können als „sicherer Hafen“ Menschen aufnehmen, schützen und einen Platz bieten.

Viele Menschen teilen diesen Gedanken, auch in der Politik taucht er immer wieder auf. Doch vor der Umsetzung stehen Probleme. Wie sehen diese Probleme aus? Und vor allem: Was sind Lösungsmöglichkeiten? Diese und weitere Fragen werden in der Podiumsdiskussion thematisiert.

Eine Podiumsdiskussion mit:
– Sabine Berninger, Sprecherin für Flüchtlings- und Integrationspolitik im Thüringer Landtag
– Mirjam Kruppa, Thüringer Landesbeauftragte für Flucht und Migration
– Philipp Millius, Flüchtlingsrat Thüringen e.V.
– Katja Maurer, Stadtratskandidatin für DIE LINKE in Erfurt
Moderation: Frauke Siebels