Archiv des Autors: KE

13. November 2019 | Frauen als Friedensstifterinnen im Nahen Osten | Lesung und Gespräch

Zeit: 13.11.2019, 19 Uhr
Ort: Nerly
, Markststraße 6, Erfurt

Lesung und Gespräch mit Sumaya Farhat-Naser
Die meisten Länder des Nahen Ostens sind – wie seit Jahrzehnten Palästina – geprägt von offenen Konflikten, Spaltungen, Verletzungen und gegenseitigem Misstrauen. Und auch was die Rolle der Frau in einer zumeist patriarchalisch geprägten Umgebung anbelangt, finden sich Parallelen. Unser Anliegen ist es, die Frauen des Nahen Ostens in ihrer Rolle als Hoffnungsträgerinnen und Versöhnerinnen in ihren Familien und für ihre Gesellschaft zu stärken. Die Bücher und Berichte der mehrfach ausgezeichneten Friedensaktivistin und Autorin Sumaya Farhat-Naser über ihre Arbeit ermutigen uns in diesem Ansatz. Davon wollen wir gerne mehr erfahren und mit ihr darüber ins Gespräch kommen.
Wir laden Sie herzlich ein, sich von Sumaya Farhat-Naaser in Gedanken mit auf den ja oft sehr steinigen Weg der Friedens- und Versöhnungsarbeit in Palästina nehmen lassen. Außerdem stellen wir Ihnen unsere laufenden Projekte in Afghanistan, Ägypten und dem Sudan vor.
Frauen für den Nahen Osten e.V.

21. November 2019 | Demokratiekonferenz „Protestieren und Streiten: Warum? Wofür? Und dann?“

Datum: 21.11.2019, 17:30 – 21:00 Uhr
Ort:
Haus Dacheröden, Anger 37, Erfurt
–> Anmeldung bitte bis 18.11. an lap[at]radio-frei[punkt]de

Protest und Streit zeigt sich in vielen Formen: Demonstrationen für Klimagerechtigkeit, Straßenaktion gegen Rassismus, Online-Kommentare zur aktuellen Politik, eine Debatte im Stadtrat oder eine Bürger*inneninitiative. Für oder gegen etwas – Protest will wachrütteln und Gesellschaft gestalten; sachlicher Streit ist zugleich Kern und Knackpunkt einer Demokratie.
Im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Erfurt möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen: Warum und wofür streiten wir in einer demokratischen Gesellschaft? Was, wenn in der politischen Auseinandersetzung rote Linien überschritten werden?

Weiterlesen

LAP-Magazin auf Radio F.R.E.I. | Sendung vom 30. Oktober 2019 nachhören

Die aktuelle LAP-Sendung kann 7 Tage lang in der Mediathek von Radio F.R.E.I. nachgehört werden – komplett mit Musik:
>> zur Sendung

Themen der Sendung:
* Interview zum Attentat in Halle (Radio Corax, Halle)
* Grußworte, Eindrücke und Umfrage zum Begegnungskaffee vom 29.10. auf dem Fischmarkt –> hier nachhören

29.10.2019 | Begegnungskaffee auf dem Fischmarkt

Chanukka-Leuchter


Begegnungskaffee am Montag, den 29.10.2019

15-17 Uhr
Fischmarkt Erfurt

>>> Eindrücke und Umfrage von vor Ort hier nachhören

Das rechtsextrem motivierte Attentat in Halle am 9.10. griff die jüdische Gemeinde an und richtete sich zugleich gegen die Bürgergesellschaft. Dagegen setzen die Stadt Erfurt, die Thüringer Staatskanzlei und die Jüdische Landesgemeinde ein Zeichen.
Rechtsextreme Gewalt bedroht uns alle, völlig unabhängig von Religion, Glaube, Nicht-Glaube, Herkunft, Aussehen, Alter, Weltanschauung und Lebensplanung. Dieser Bedrohung begegnen wir gemeinsam. Wir trauern um die Getöteten. Und setzen gemeinsam ein Zeichen für Offenheit, für Gastfreundschaft und für Freiheit.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen zum gemeinsamen Kaffeetrinken und Kuchenessen am 29. Oktober ab 15:00 Uhr auf dem Fischmarkt: „Wir sind die Bürgerinnern und Bürger. Wir sind Viele. Wir sind die Zukunft.“

9.10. – 3.11.2019 | Ausstellung KUNST GEGEN RECHTS

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG:  
Mittwoch, 9.10.19 / 18 Uhr
mit: Gruppe Versus, Die blühende Landschaften, frieda

im WERKRAUM – Vilnius Passagen / Mainzer Straße 36/37 / 99089 Erfurt-Rieth
Mi-Sa 15-19 Uhr
www.facebook.com/kunstgegenrechts

Vortrag:
Donnerstag, 17.10.19 / 19 Uhr
Schroeter und Berger, Ein Bauhaus am Buchenwald
Livesendung:
Donnerstag, 24.10.19 / 15 – 17 Uhr
Radio F.R.E.I (StadtFinden-Magazin)

Weiterlesen