Archiv der Kategorie: Termine

9. Oktober 2020 | Menschenkette in Erfurt am Jahrestag des Attentats in Halle | Interview nachhören

Menschenkette und anschließende Demonstration in Erfurt:
9.10.2020, 16 Uhr
Max Cars-Platz 1 an der Neuen Synagoge

Am 9. Oktober 2019 verübte ein Attentäter in Halle einen antisemitischen und rassistischen Anschlag auf einen Kiez-Döner-Imbiss und die Synagoge. Zwei Menschen starben, drei weitere wurden verletzt. Zum ersten Jahrestag des rechten Terroranschlags wird es auch in Erfurt eine Gedenkveranstaltung geben. Die Omas gegen Rechts rufen zu einer Menschenkette und anschließenden Demonstration auf. –> Interview nachhören

2. Oktober 2020 | World-Café „Zusammenstehen“ | Film „Integration ist keine Einbahnstraße“

„Zusammenstehen – miteinander für eine solidarische Gesellschaft“
World-Café & anschließende Filmvorführung „Integration ist keine Einbahnstraße“

2. Oktober 2020 | 16:30 – 21:30 Uhr
Allerheiligenstr. 10, Großer Saal im Johannes Lang Haus, Erfurt

Anmeldeschluss ist der 29. September 2020.

Weiterlesen

29. September 2020 | Podiumsdiskussion: Ist Kritik an Israel antisemitisch?

Zeit: 29.09.2020, 19:00 Uhr
Ort: Haus Dacheröden, Anger 37, Erfurt

Eine Veranstaltung der Omas gegen Rechts Erfurt und der Historiker*innen für ein weltoffenes Thüringen im Rahmen der Interkulturellen Woche 2020

Podiumsdiskussion „Ist Kritik an Israel antisemitisch?“ mit Martin Borowsky, Omar Kamil und Oleg Shevchenko. Moderation: Dr. Franziska Schmidtke.
Es gibt eine Sitzplatzbeschränkung, um Anmeldung wird gebeten: ogr-ef [at] gmx.de

26. September 2020 | VERSUS Festival für eine vielfältige Veranstaltungskultur

Bitte haltet euch hier für aktuelle Änderungen auf dem Laufenden: Facebook-Seite zur Veranstaltung

am 26. September ab 12:00 Uhr im Kalif Storch Erfurt
Ein Tag: Workshops | Panels | Music


Mit dem VERSUS Festival möchte die Gruppe VERSUS die Möglichkeit geben, sich durch Vernetzung und Wissensvermittlung selbst kreativ auszuleben und am kulturellen Leben der Stadt aktiv zu beteiligen. Es geht darum, die Vielfalt solidarischer und gleichberechtigter Veranstaltungen zu gewährleisten.

2. August 2020 | Stadtrundgang anlässlich des Gedenktags an die im NS ermordeten Sinti und Roma Europas

Datum: 02.08.2020
Treffpunkt 11:00 Uhr
, Nordbahnhof Frau Korte, Magdeburger Allee 179, Erfurt

In der Nacht vom 2. zum 3. August 1944 wurden 3000 Sinti und Roma in Auschwitz-Birkenau ermordet. In Erinnerung daran wird am 2. August der Roma Genocide Remembrance Day als Gedenktag an die europaweite Ermordung von Sinti und Roma während des Nationalsozialismus begangen. Aus diesem Anlass lädt die Projektgruppe ‚Erfurt im Nationalsozialismus‘ zu einem ca. 90minütigen Spaziergang durch den Erfurter Norden und versucht, den wenigen Spuren der damals in der Stadt lebenden Sinti zu folgen. Dabei sollen auch die Handlungsspielräume der Täter beleuchtet und auf Kontinuitäten von Rassismus und Gewalt gegenüber Sinti und Roma bis heute hingewiesen werden. 
veranstaltet von der Projektgruppe Erfurt im Nationalsozialismus beim DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. 

27. Juli 2020 | LSVD-Talk „LSBTTIQ* im ZDF-Fernsehrat“

Zeit: 27. Juli 2020 um 18.00 Uhr
Ort: Kreativtankstelle, Veilchenstraße 32

LSVD Homepage
Veranstaltung bei Facebook

Was hat sich in den letzten vier Jahren für LSBTTIQ* im ZDF-Fernsehrat bewegt und welche Themen sollen jetzt angepackt werden? Was hat der LSVD in diesem und im nächsten Jahr vor? Warum heißt ihr noch Lesben- und Schwulenverband? Diese und weitere Themen möchte der Lesben- und Schulenverband mit euch im Rahmen der LSVD-Talks diskutieren.
Beim Auftakttreffen soll es um die LSBTIQ*-Vertretung im ZDF-Fernsehrat gehen. Jenny Luca Renner stellt vor, was in den vergangenen Jahren passiert ist und spricht gemeinsam darüber, wie es weiter gehen kann.