Archiv der Kategorie: Termine

Still loving feminism | Feministische Veranstaltungsreihe in Erfurt 2018

Vom 25.09 bis zum 07.12. gibt es eine 5-teilige feministische Veranstaltungsreihe in Erfurt.
Alle Veranstaltungen im Überblick:
  • 25.09.2018, 18.30 Uhr, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
    Still loving feminism. Über die Aktualität des Feminismus. Vortrag und Diskussion
  • 27.10.2018, 17:00-21:00 Uhr, L50 (Lassallestr. 50, Erfurt)
    Im Spiegel der Unschuld: Sexualmoral im Postnazismus – von “Kinderschändern”, “Unzucht”, “kindlicher Reinheit” und anderen Symptomen
  • 08.11.2018, 18.00 Uhr, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
    Geschichte der autonomen Frauenhäuser am Beispiel des Bielefelder Frauenhauses
  • 15.11.2018, 18.30 Uhr, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
    Feministisch streiten – Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen
    Buchvorstellung und Diskussion mit Koschka Linkerhand (Herausgeberin) und weiteren Autorinnen
  • 07.12.2018, 18.00 Uhr, veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)
    „Fa(t)shionista. Buchvorstellung mit Magda Albrecht

23.-29. September | Interkulturelle Woche 2018 – „Vielfalt verbindet“

Grafik: © Ökumenischer Vorbereitungsausschuss zur Interkulturellen Woche

29.09.2018

Flyer Programm_IKW Erfurt 2018

Die Interkulturelle Woche will dazu einladen, sich mit den Chancen, Herausforderungen und Perspektiven gesellschaftlicher Entwicklung in einer vielfältigen Stadt auseinander zu setzen.

Weiterlesen

13. September 2018 | Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus als Varianten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Zeit: 13.09.2018, 19 Uhr
Ort: Erinnerungsort Topf & Söhne, Sorbenweg 7, Erfurt

In ihrem Vortrag diskutiert Türkân Kanbıçak aktuelle Erscheinungsformen des Antisemitismus und der Muslimfeindlichkeit.

Antimuslimischer Rassismus tritt immer offener zutage. Die Vorstellung vom Islam als Feindbild ist inzwischen in der Mitte der Gesellschaft etabliert. Gleichzeitig wird die Verbreitung antisemitischer Einstellungen zunehmend sichtbar. In den gesellschaftlichen Debatten werden Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus oft gegeneinander gestellt. Deshalb spricht die promovierte Erziehungswissenschaftlerin Türkân Kanbıçak darüber, wie beide Phänomene in ihrer Komplexität erfasst und verbunden werden können.

Weiterlesen