27.01.16 | Gedenkkundgebung für die Opfer des Nationalsozialismus

Aufruf des DGB Stadtverband Erfurt : Wir rufen auf zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Ort: auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof, anschließend Gedenkzug
Zeit: 17 Uhr

Am 27. Januar 1945 haben die Alliierten das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Traditionell wird an diesem Tag der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Wir wollen gedenken und mahnen: Nie wieder Faschismus, Rassismus und Antisemitismus!

Weiterlesen

Ausschreibung für Projekte 2016

Der Lokale Aktionsplan gegen Rechtsextremismus der Stadt Erfurt / Partnerschaft für Demokratie fördert in 2016 wieder Projekte, in denen sich Menschen für Vielfalt, Demokratie und Weltoffenheit einsetzen.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Ausschreibungstext 2016 mit den förderfähigen Themenfeldern
Antragsformulare
Fristen für Großprojekte /Sitzungen des Begleitausschusses

Anträge sind möglich für:
** Kleinprojekte mit einer Projektsumme bis max. 500,00 €
** Großprojekte mit einer Projektsumme über 500,00 €
** Projekte im Rahmen des Jugendfonds (Klein- und Großprojekte)

22.01.16 | CD-Releaseparty „Mach dir ’ne Platte – Thüringen für Mitmenschlichkeit und Vielfalt“

handmade_infos_mach_dir_ne_platte_sampler-945x484Ort: Nerly, Marktstraße 6, Erfurt
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 5€

Zusammen mit Thüringer Bands und Vereinen haben wir – die Handmade-Redaktion von Radio F.R.E.I. – im vergangenen Jahr einen CD-Sampler für Mitmenschlichkeit und Vielfalt in Thüringen produziert.
Wir freuen uns sehr die entstandene CD nun endlich releasen und somit ein gemeinsames Zeichen für Mitmenschlichkeit und Vielfalt in Thüringen setzen zu können. Ihr seid herzlich eingeladen am Freitag, den 22. Januar 2016, nach Erfurt ins „Nerly“ in die Markstraße 6 zu kommen. Dort wollen wir zusammen mit euch den Projektabschluss und den CD-Release von „Mach dir ’ne Platte“mit einem tollen Konzert von Cowboy Bob & Trailer Trash (Country/Bluethrash, Jena) und 7books (Alternative Rock, Jena) feiern!
Weitere Informationen über Handmade, „Mach dir ’ne Platte“ und das geplante Folgeprojekt gibt es auf handmade-music.org.

Gefördert durch das Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit „Denk Bunt“.

13. Januar 2016 und immer wieder mittwochs: Kundgebungen gegen Rassismus

aufdieplätzefertigmittwoch

Die nächste Anmeldung für Erfurt wird vorraussichtlich erst im Februar sein. Am 20.01. wird es eine Demonstrationen und Gegenprotest in Jena geben.

13.01.2016
Angemeldete Kundgebung von BürgerInnen und Nazis in Erfurt: 19-21 Uhr auf dem Domplatz.

Protest/Aktionen gegen die rassistische Hetze:

  • 15.00 – 16.30 Uhr Kundgebung Anger
  • 17:30 Uhr: Demonstration, Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz (Willy-Brandt-Platz)
  • 18 Uhr: ökumenisches Gebet für Mitmenschlichkeit und Frieden in der Lorenzkirche, Pilse 30  PM 01-2016 Gebet für Mitmenschlichkeit und Frieden
  • 20 – 22 Uhr: Kundgebung „Wir lassen uns die Straße nicht nehmen!“, Angerdreieck
***
„Wir können was dafür, wenn wir nichts dagegen tun.“
Kommt vorbei, für eine offene, vielfältige und gerechte Gesellschaft für alle!
***
Facebook-Gruppe zur Mobilisierung gegen die „Wutbürger-Demonstrationen“:
Auf die Plätze fertig: Mittwoch
Auch auf twitter: @plaetzef / #plaetzef

18.01.16 | Fachtagung „Rechtspopulistischen und rechtsextremen Mobilisierungen entgegentreten, Willkommenskultur für Flüchtlinge und Asylsuchende etablieren

Datum: 18.01.2015, 11-17 Uhr

Ort: Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Werner-Seelenbinder-Straße 7, 99096 Erfurt

Komplettes Programm: siehe http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/erfurt

Ankündigungstext und Programm:

Überall in Deutschland sind Flüchtlinge derzeit akut von rassistischer Gewalt bedroht. Sie werden bedrängt und geschlagen, müssen Brandanschläge auf ihre Unterkünfte fürchten und sind oft nur durch Aufgebote der Polizei, Wachschutz oder Zivilgesellschaft zu schützen. Versuche rechtsextremer Gruppen, aus diffusen Ängsten Kapital zu schlagen und mit Hetzparolen zu mobilisieren, haben vielerorts Erfolg. Verwaltung, Behörden und Helfende sind in dieser Situation dringend auf gegenseitige Unterstützung und unkomplizierten Austausch angewiesen. Diesen soll die Fachtagung in Kooperation der drei Veranstalter ermöglichen.
Verwaltungen sowie Fach- und Informationsstellen der Partnerschaften für Demokratie werden eingeladen, im kollegialen Gespräch gemeinsam Problemlösungen und Strategien gegen rechtspopulistische und rechtsextreme Mobilisierungen zu entwickeln, um eine nachhaltige Willkommenskultur in Deutschland zu etablieren.
Weiterlesen