Fahrradrundfahrt „Erfurt im Nationalsozialismus“ – Interview online

Die Jahrgangsstufe 11 des Königin Luise Gymnasiums hat sich mit der Projektgruppe „Erfurt im Nationalsozialismus“ auf Erkundungstour duch Erfurt begeben. Dabei haben die SchülerInnen mit ihren Fahrrädern an Orten Halt gemacht, an denen NS-Geschichte erlebbar wurde.

Welche Häuser und Plätze waren das? Was haben die SchülerInnen dort erfahren? Und warum ist das heute noch interessant?

Darüber sprach Angelika mit vier SchülerInnen und einer Referendarin des Königin Luise Gymnasiums: Höre hier das Interview auf Radio F.R.E.I.

24.Juli – 15.August | Fotoausstellung: „Zeig uns deine Stadt – Lebenswirklichkeiten von jugendlichen Flüchtlingen in Erfurt

Flyer_Ausstellung 24.7.15Interview zum Projekt und zur Fotoausstellung zum Nachhören

Ort: „Haus der Nachhaltigkeit und Menschenrechte“, Webergasse 25

Ausgestellt werden die Fotos der Kinder und Jugendlichen aus einer sogenannten `Vorschaltklasse´ einer Erfurter Schule. Die Fotos sind im Rahmen eines Studienprojektes von Masterstudierenden der Stadt- und Raumplanung an der Fachhochschule Erfurt entstanden.

Weiterlesen

22. Juli | 11 Uhr und 20 Uhr | LAP auf Radio F.R.E.I.

LAP MagazinDie nächste LAP-Radiosendung läuft am Mittwoch, 22.Juli um 11 Uhr auf 96,2 Mhz und online auf www.radio-frei.de.

Themen:

  • Fahrradrundfahrt „Erfurt im Nationalsozialismus“– Interview mit SchülerInnen der Jahrgangsstufe 11 im Königin Luise Gymnasium Erfurt
  • Projekt und Fotoausstellung: „Zeig uns deine Stadt – Lebenswirklichkeiten von jugendlichen Flüchtlingen in Erfurt“ – Interview mit Studierenden der Stadt- und Raumplanung

Die LAP-Sendung läuft jeden zweiten Mittwoch, 11 Uhr und 20 Uhr auf Radio F.R.E.I. In der Sendung gibt es Aktuelles zu Projekten und Aktionen gegen Rechts in Erfurt, die vom LAP unterstützt werden und Allgemeines.

Interreligiöses Fastenbrechen

Am 10.Juli 2015 gab es in Erfurt einen Begegnungsabend zwischen Mitgliedern der Evangelische Gemeinde Martini Luther und fastende Muslimen. Gemeinsam wurde das Fastenbrechen im Ramadan gefeiert. Zum Nachhören/ Nachlesen:

20.Juli | 19 Uhr | Filmpremiere: „Die Kammwegklause – Über den Umgang mit einem rechtsextremen Zentrum in Erfurt“

kwk_blogDer Film der Filmpiraten Erfurt wird gezeigt im Stadtteilzentrum Herrenberg, Stieler Straße 3, Erfurt

„Die Kammwegklause ist eine Kneipe auf dem Herrenberg, die in den letzten Jahren immer wieder Schlagzeilen als rechtes Szenelokal machte. Regelmäßig organisieren Rechtsextreme dort Liederabende und Konzerte. Als Filmpirat*innen haben wir uns das Thema Ende 2014 angenommen und eine 14minütige Videodokumentation erstellt. Am kommenden Montag, den 20.Juli um 19 Uhr soll die Videodokumentation erstmals im Stadtteilzentrum Herrenberg öffentlich gezeigt werden. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.“

Weiterlesen

18.August | 13-17 Uhr | Frei, wild und tolle Texte? – eine Fortbildung zum Umgang mit diskriminierender Musik und solcher von „Grauzonebands“

Workshop „Frei, wild und tolle Texte?“ – eine Fortbildung zum Umgang mit diskriminierender Musik und solcher von „Grauzonebands“ für Mitarbeiter_innen pädagogischer Einrichtungen (Jugendclubs, Schulsozialarbeit, Jugendarbeit, formale und nonformale Bildung, …)

wann? 18.8.2015 von 13.00 bis 17.00 Uhr

wo? in der [L50], Lassallestraße 50, 99086 Erfurt

Inhalt: Frei.Wild ist die wohl am kontroversesten diskutierte Band im deutschsprachigen Raum. Sie wird unter den Begriff Grauzone gefasst. Im Workshop wollen wir analysieren, was das Problematische daran ist. Gemeinsam wollen wir uns kritisch mit den Inhalten der Texte von Grauzonen- und anderen Bands mit diskriminierenden Inhalten auseinandersetzen. Dabei werden wir verschiedene Genres und deren Hintergründe beleuchten. Es geht darum, mit den Teilnehmenden zusammen Handlungsmöglichkeiten für die pädagogische Praxis zu entwickeln, um dem Musikkonsum von Jugendlichen argumentativ begegnen zu können.

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung bis zum 10.8.2015 an email hidden; JavaScript is required Gern stehen wir auch für Rückfragen zur Verfügung!

Eine Veranstaltung des s.P.u.K. e.V. im Rahmen des Projekts „Get organized – die [L50] als Ort des Wissensaustauschs und der Vernetzung gegen Rassismus und Neonazismus“