25. Juni | 10. Juli | „nichts ist, wie es scheint ¡“ Eine Veranstaltungsreihe über Verschwörungstheorien

Stecken hinter den Anschlägen des 11. September 2001 in New York die Geheimdienste? Ist die Bundesrepublik gar kein souveräner Staat? Kommen Kriegsflüchtlinge hierher, um Europa gezielt zu schwächen? Theorien oder Gerüchte über angebliche Verschwörungen sind vor allem in den sozialen Medien weit verbreitet und üben auf viele Menschen eine enorme Anziehungskraft aus.
In einer zweiteiligen Veranstaltungsreihe wollen wir uns ansehen, wie Verschwörungs-theorien funktionieren und warum sie so beliebt sind. Gemeinsam mit allen Interessierten wollen wir diskutieren, wie man Verschwörungstheorien sinnvoll begegnen kann.

Eine Veranstaltungsreihe des DGB Bildungswerk Thüringen

VERANSTALTUNG I
25. Juni 2018, 18 Uhr | CVJM | Magdeburger Allee 46
Verschwörungstheorien. Buchvorstellung und Diskussion mit Michael Butter

In seinem Buch „‚Nichts ist, wie es scheint‘ – Über Verschwörungstheorien“ beschäftigt sich Michael Butter mit der Frage, wie solche Erzählungen funktionieren, wo sie herkommen und welche Auswirkungen sie auf unsere demokratische Gesellschaft haben.
Michael Butter lehrt Amerikanische Literatur- und Kulturgeschichte an der Universität Tübingen. Er leitet ein europäisches Forschungsprojekt zu Verschwörungstheorien.

https://de-de.facebook.com/events/585732831799589/

—————-

VERANSTALTUNG II
10. Juli 2018, 18 Uhr | Contineo Buchhandlung | Magdeburger Allee 90
Verschwörungstheorien – Was tun? Gesprächsabend mit Michel Raab

Im Anschluss an die Einführungsveranstaltung wollen wir herausfinden, was Verschwörungstheorien so beliebt macht und welche Bedürfnisse sie erfüllen. Gemeinsam wollen wir überlegen, wie man über komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge spekulieren kann, ohne in Verschwörungsdenken zu verfallen.
Michel Raab beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Verschwörungstheorien und ist beim Bildungskollektiv BiKo aktiv.

Fotos online: 30. Juni | Tag der Vielfalt. Ein Fest für alle Menschen.

> FOTOS vom Tag der Vielfalt 2018

Zeit: 30.06.2018, 10-22 Uhr
Ort: 12 Standorte im Erfurter Südosten
–> mit Shuttlebus durch das Viertel

Veranstaltung bei Facebook

Tag der Vielfalt 2018 Flyer und Plakat

Ein Fest für alle Menschen, Toleranz und Weltoffenheit.
„Unsere Wiese, unsere Fläche, unser Südost!“
Straßenmusik | Mitmach-Picknick auf Freiflächen | Pflück dir einen Blumenstrauß der Vielfalt! | uvm.

Erfurt tafelt am 16. September

Willkommen, welcome, ترحيب, bienvenue, hoan nghênh, добро пожаловать, bienvenida, καλωσόρισμα

Am Sonntag, 16.9.2018, findet ab 11:30 Uhr ein interkulturelles Picknick in Erfurt statt.
Wie letztes Jahr sind alle eingeladen, etwas zu essen oder/und zu trinken mitzubringen, miteinander ins Gespräch zu kommen, Mitgebrachtes zu teilen, gemeinsam zu essen, zu trinken und zu feiern.
Wer kann mitmachen? Initiative, Freundeskreis, Familie, Laufgruppe, Verein, Stammtisch, Häkelgruppe… oder was auch immer – sichert Euch und Euren Freunden einen Tisch und lasst noch etwas Platz für spontane Besucher des Picknicks und Eures Tisches!

Das Ganze wird begleitet von einem Bühnenprogramm mit Judy Bailey und der Banda Internationale.
Nähere Infos zur Veranstaltung und zum Programm finden sich auf der Website www.erfurt-tafelt.de

Treffen, Essen, Welt verbessern – der Tag der offenen Gesellschaft am 16. Juni 2018

Bild: www.die-offene-gesellschaft.de

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten. Am Samstag, dem 16. Juni 2018 heißt es wieder überall im Land: Menschen stellen Tische und Stühle auf die Straße und laden Freundinnen, Nachbarn und Fremde zum Essen, Debattieren und Feiern ein.  Ein ganzes Land tischt auf und setzt einfach mal ein Zeichen #dafür: Für die Demokratie, für Offenheit, Gastfreundschaft, Vielfalt und Freiheit. Seien Sie dabei – als Gast oder mit der eigenen Tafel!
> Hier gibt es mehr Infos / Tafel anmelden

Alle bisherigen Tafeln finden Sie hier auf einer Karte.

18. Mai | (Fast wie) Ziemlich beste Freunde. Festival für Assistenz und Inklusion

Zeit: 16.05.2018 | ab 16 Uhr
Ort: Stadtgarten Erfurt, Dalbergsweg 2a

https://www.facebook.com/events/1922617097790155/

Weißt du noch, was du heute früh schon alles gemacht und wofür du deine Hände und Füße, Augen und Ohren benutzt hast? Bestimmt bist du aus dem Bett aufgestanden, auf die Toilette gegangen, hast dich gewaschen, die Zähne geputzt, etwas gegessen. Vielleicht hast du das Haus verlassen und mit Menschen gesprochen.
Wenn du bei diesen Dingen auf die Hilfe von anderen angewiesen bist, benötigst du Assistenz. Assistent*innen sind die Menschen, die alles das ersetzen, was ein Mensch mit Behinderung nicht kann.

Doch leider fehlt es an Unterstützung. Es fehlt an der Anerkennung der Assistenz, am Verständnis und der Bereitschaft der Ämter und wohl auch daran, dass der politische Wille fehlt.

Deshalb laden wir Sie zu einem Benefiz-Festival für Assistenz und Inklusion ein.
Ab 16 Uhr gibt es im Außenbereich des Stadtgarten Erfurt, neben musikalischen Beiträgen, ein Familien- und Kinderprogramm mit Kinderschminken, Drachen basteln und Henna-Tattoos, sowie Informationen und Interviews zum Thema Assistenz.

Ab 20 Uhr geht es im Veranstaltungssaal des Stadtgartens weiter mit Live-Musik und Theater.
EINTRITT FREI – Spenden erwünscht
Informiert euch – Unterstützt uns – Solidarisiert euch

PROGRAMM:

Weiterlesen